top of page
  • Instagram
  • YouTube

Praxis für Mentale Gesundheit & Ernährungspsychologie

Intuitives Essen ist keine Diät

Aktualisiert: 15. Jan.


Intuitives-Essen-Frau-genießt
Intuitiv Essen: Genuss statt Diät

Auf Instagram entdecke ich immer wieder Profile, die sich dem Prinzip des Intuitiven Essens verschrieben haben – eine Entwicklung, die mich grundsätzlich freut. Allerdings fällt mir dabei häufig ein auffälliges Wort auf: ABNEHMEN.


Leider wird das Konzept des Intuitiven Essens oft von der Diätindustrie uminterpretiert und als neue Diätmethode vermarktet. Natürlich lässt sich ein Programm mit den Versprechungen von Schlankheit und Schönheit besser verkaufen, aber das entspricht nicht dem eigentlichen Gedanken der Begründerinnen des Intuitiven Essens.


Die amerikanischen Diätologinnen Elyse Resch & Evelyn Tribole haben das Konzept bereits in den 90er Jahren entwickelt, bestehend aus 10 klaren Prinzipien. Wer sich intensiver damit auseinandersetzt, wird schnell erkennen, dass das Streben nach Gewichtsverlust von der Diätindustrie hinzugefügt wurde. Prinzipien wie "Honoriere deinen Hunger," "Schließe Frieden mit dem Essen," oder "Sag der Essenpolizei den Kampf an" haben nichts damit zu tun, den Körper zu verändern.

Kurz gesagt: Wenn "Abnehmen" drauf steht, handelt es sich nicht um Intuitives Essen! Denn das Streben nach Gewichtsverlust schließt ja die Intuition (also das Bauchgefühl) aus.


Möchtest Du lernen, intuitiv zu essen und mehr auf dein Körpergefühl zu hören?


Dann melde dich bei mir:



Deine Melanie


2 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page